IMG 0590-2938x2075

Lager

Die Höhepunkte des Blauring-Jahrs

Als ganze Blauringschar verreisen wir zwei mal pro Jahr in ein Lager, in denen wir viele Abenteuer zusammen erleben. Diese sind die Highlights jedes Blauringmädchen.

Pfingstlager 

IMG 2411

Sa. 18. Mai - Mo. 21. Mai 2024

Zeltlager (BL) 

genauere Informationen
Was wir im Lager erleben:

Sommerlager 

IMG 0050-4488x3368

Mo. 1. Juli - Sa. 13. Juli 2024

Hauslager (NW) 

genauere Informationen

Fragen rund um das Pfingst- und Sommerlager

Für Eltern

Das Pfingstlager findet jeweils am Pfingstwochenende statt. Es startet jeweils am Samstagmorgen und endet am späteren Montagnachmittag.

 

Das Sommerlager ist immer in den ersten zwei Sommerferienwochen. Wir fahren am ersten Montag der Ferien los und kommen am zweiten Samstag danach zurück.

 

Das Pfingstlager dauert drei Tage mit zwei Übernachtungen.

 

Das Sommerlager dauert 13 Tage mit 12 Übernachtungen.

 

Alle Mädchen ab der 1. Klasse - der 9. Klasse dürfen mit ins Lager kommen. 

Auch Mädchen, die bislang nicht im Blauring waren, können sich anmelden.

Es sind alle Mädchen willkommen: Konfession, Kultur, Herkunft etc. spielt keine Rolle.

Mädchen, die ...

  • entweder zum ersten Mal mitkommen
  • oder zur jüngsten Gruppe gehören

dürfen sich für nur 1 Woche anmelden (Montag - Samstag).

Die Eltern müssen aber das Kind selbstständig zwischen 12 und 14 Uhr am ersten Samstag aus dem Lager abholen.

Weitere Ausnahmen machen wir nicht.

Für das Wohl des Kindes, um das Heimweh zu vermeiden, erlauben wir grundsätzlich den telefonischen Kontakt zu den Eltern während den Lagern nicht. Im Sommerlager könnt ihr als Elternteil eurer Tochter Briefe schicken und sogar auch ein Paket. Auch euer Kind kann euch Postkarten aus dem Lager zuschicken.

Zudem werden während des Sommerlagers täglich Fotos hochgeladen auf der Webseite sowie ein Lagerchanel geführt und ihr könnt unserem Instagramaccount folgen.

"No news are good news."

Falls doch etwas mit ihrer Tochter sein sollte, wird sich die Lagerleitung bei euch melden.

Im Pfingstlager übernachten wir im Zelt, meist auf einem Bauernfeld in der Region. 

Die zwei Wochen Sommerlager verbringen wir in einem Lagerhaus, normalerweise in der Alpregion.

Die Lagerkosten für das Pfingstlager betragen CHF 60.- pro Kind.

Die Lagerkosten für das Sommerlager betragen CHF 350.- pro Kind. Für zwei Kinder der selben Familie kostet das Lager CHF 640.- und für drei Geschwister 960 CHF.

Sollte es jemandem schwer fallen, für den vollen Lagerbeitrag aufzukommen, nehmen Sie bitte mit unserer Schar- oder Lagerleitung Kontakt auf. Anfragen werden vertraulich behandelt. Wer im Besitz der KulturLegi ist, erhält 70% Rabatt. 

Im Lager kochen für uns jeweils ehemalige Leiterinnen. 

Sie achten auf eine ausgewogene Ernährung. Sie kochen auch vegetarisch und es wird auf Essenpräferenzen, sowie auf Allergien und Laktose- oder Glutenintoleranz Rücksicht genommen und Alternativen vorbereitet.

08:00  Kinder werden geweckt

08:30  Frühstück

 

10:00- Morgenprogramm 

12:00  z.B. Spielturnier (Lagersport)

 

12:30  Mittagessen

13:30  Ämtli machen

14:00  freiwilliges Mittagsprogramm oder Mittagspause in den Zimmern

 

15:00- Nachmittagsprogramm

17:00  z.B. Brennesel-Tee machen (Lageraktivität)   

 

18:00  Abendessen

 

20:00- Abendprogramm

21:30  z.B. Show-Abend (Lagerprogramm)

 

21:30 Gutenacht-Geschichte

22:30 Nachtruhe

Unsere Lager finden als J+S-Lager statt und demnach folgen wir dessen Anweisungen. 

Täglich müssen wir 4h Lagersport machen oder 2h Lagersport + 2h Lageraktivität

 

Lagersport

Kinder sollen sich sportlich betätigen.

Beispiele: Spielturnier, Geländespiel, Wandern, Orientierungslauf

 

Lageraktivität

Kinder sollen auf spielerische Art etwas Lernen.

Beispiele: Memory zu Sanitätsgrundlagen, mit Kräutern Tee herstellen, ein Theater zu einem Präventionsthema einstudieren

 

Lagerprogramm

(Keine Vorgaben)

Beispiele: Basteln, singen am Lagerfeuer, Spielabend

Unsere Lager finden jeweils als J+S-Lager (Sportförderungsprogramm des Bundes) statt und unterliegt dessen Auflagen. Die Leitungspersonen besuchen dazu regelmässig Aus- und Weiterbildungskurse.

Die Hauptleitung (bzw. Lagerleitung) tragen jeweils zwei Blauringleiterinnen, die einen von Jugend + SportanerkanntenSLK (Schar- und Lagerleiterkurs) haben.

Alle andere Leiterinnen besitzen mindestens den von Jugend + Sport anerkannten Gruppenleiterkurs.

Das Lager wird von jungen, freiwillig engagierten Frauen organisiert. Hier könnt ihr die Leiterinnen kennenlernen.

Ausser den Leiterinnen und dem Kochteam wird uns unser Präses Manuel Haidlauf besuchen. Er ist das Bindeglied zwischen dem Blauring Oberwil und der katholischen Kirche Oberwil. Er unterstützt uns bei Fragen und Sorgen. Im Lager verhält er sich wie eine Leitungsperson. Ein Foto von ihm findet ihr hier ganz unten.

Deine Frage wurde nicht beantwortet?